Überspannungsschutz

 Am besten ist ein Drei-Stufen-Schutz, den die Fachleute in Grobschutz (im Strom-Anschlusskasten am Haus), Mittelschutz (in den Verteilerkästen im Haus) und Feinschutz (zwischen Steckdose und Gerät) einteilen. Grob- und Mittelschutz sollten nur von ausgebildeten Fachhandwerkern installiert werden.
  
Grobschutzgeräte werden von der Elektrofachkraft angebracht. Diese Geräte leiten die Energie zur Erde ab und senken die Überspannungen soweit, daß sie der elektrischen Hausinstallation nicht gefährlich werden. Für die Auswahl geeigneter Grobschutzgeräte und deren Einbau stehen Spezialfirmen oder die Betriebe des Elektrohandwerkes bereit.
 
Geräte mit elektronischen Bauelementen können mit einem Grobschutz allerdings nicht ausreichend geschützt werden. Dafür hält der Fachhandel Feinschutzgeräte bereit. Diese werden auch steckerfertig angeboten und können von Ihnen angeschlossen werden. Einige Elektrogeräte sind herstellerseitig gegen Überspannungen geschützt.
 
Diese Schutzmaßnahmen können durch eine Blitzschutzanlage verbessert werden.